LAuK Training

Was ist Aufmerksamkeit?

Aufmerksamkeit ist ein Prozess der Ressourcenzuweisung der beschränkten Verarbeitungskapaziät des Gehirns. Als Maß für die Intensität der Aufmerksamkeit gilt die Konzentration. Die Ziele der Aufmerksamkeitszuwendung sind die Wahrnehmung der Umwelt, Gedanken und Gefühle, sowie des eigenen Verhaltens und Handelns. Hier liegt häufig eine Schwäche in der Auswahl von wichtigen und unwichtigen Reizen vor.

Ursachen von Aufmerksamkeitsschwierigkeiten bei Kindern

  • Schulangst, Lernmotivation, Arbeitsverhalten, zu wenig Schlaf, Ernährung, Wahrnehmungsstörungen, familiäre Konflikte, Fernsehkonsum, Lärm, Wohnverhältnisse etc.

Fehlende Aufmerksamkeit zeigt sich bei Kindern durch

  • Mangelnde Beherrschung von notwendigen Grundfertigkeiten/Operatoren, z.B. mangelnde visuelle Diskriminationsfähigkeit, kein Erkennen relevanter Informationen
  • Mangelnde Steuerung der Handlungsausführung, z.B. keine Zielorientierung, keine Überwachung des eigenen Vorgehens, keine Verarbeitung der Rückmeldungen, keine Kontrolle der Handlungsergebisse
  • Mangelnde Handlungsplanung bzw.-organisation (Metakognition), z.B. keine Vorüberlegungen anstellen, sondern darauf los arbeiten, keine nähere Analyse der Aufgabenstellung, ungenügender Einsatz übergeordneter Strategien, keine Reflexionsphase.

LAuK

Durch unser Landauer Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining (LAuK) vermitteld wir den Kindern und Jugendlichen Hilfen und Strategien, die ihnen helfen können den Anforderungen der Schule nachzukommen. Das LAuK ist als Selbstlernprogramm gedacht, d.h. es werden Konzepte vermittelt, die im Schulalltag trainiert werden.

Die Trainingskurse für Kinder und Jugendliche von 6-18 Jahren finden in der Regel in Kleingruppen von 4-8 Teilnehmern statt und werden von Psychologen angeleitet.

Alle Kurse bestehen fünf Trainingseinheiten zu je 1 1/2 Stunden. Um terminliche Überschneidungen zu vermeiden, finden unsere Konzentrationstrainings in der Regel samstags statt.